Shiatsu-Massage-Verspannung-Wien 077 ori

Damenunterrock

Training für Beckenboden, Unterleib & Kreuz

ONLINE

Shiatsu - Menstruation, PMS & Kinderwunsch

Ein erster Teil über Frauen aus TCM-Sicht

Shiatsu ist in der Schwangerschaft besonders beliebt. Das mag vielleicht daran liegen, dass Frauen in dieser Zeit Entspannung und Wohlbefinden noch wichtiger ist, dass sie sich und ihrem werdenden Baby etwas Gutes tun möchten – oder auch weil's in der Schwangerschaft manchmal wo zwickt und zwackt. Shiatsu setzt aber im Idealfall schon lange vor der ersten Schwangerschaft an. 

 

PMS und Migräne als Normalität vieler Frauen

Ich genieße es sehr, Frauen in den verschiedenen Phasen als Frauen begleiten zu dürfen. Die erste Begegnung mit Shiatsu sind oft Regelschmerzen oder PMS (Prämenstruelles Syndrom), das leider viele von uns kennen. Viele finden sich damit ab und denken, Stimmungstief und Migräne vor der Menstruation sind normal.

 

Tatsächlich muss das aber überhaupt nicht sein! Im Gegenteil, die Zeit vor der Menstruation kann – wenn sie gut läuft – auch eine Zeit von Verlangsamung, besonderer Aufmerksamkeit und Innenschau sein.

 

Im ersten Moment könnte Frau einwenden, das hat in unserer Leistungsgesellschaft einfach keinen Platz. Ja, manchmal stimmt das, aber wenn ich Verlangsamung in Zusammenhang bringe mit verstärktem Fokus, dann hat das auch in der heutigen Zeit großen Wert. Die Zeit eignet sich um Projekte abzuschließen oder auszumisten. Auch Empathie und Kreativität bekommen nun Raum.

Shiatsu & unerfüllter Kinderwunsch

 

Manchmal empfinde ich diese Phase auch als die Zeit, wo mir die „Rechnung“ präsentiert wird, ob ich diesen Monat gut auf mich geschaut hab, mich ausleben durfte und nun die Innenschau, den Abschluss genießen kann. Wo dann auch neue kreative Ideen aus mir rausschießen.

Und manchmal zeigen Regelschmerzen und Reizbarkeit dann, dass ich mich wieder zu viel vom Außen hab lenken lassen, keine eigenen Ideen Platz hatten – und ich im kommenden Zyklus etwas verändern sollte. Shiatsu unterstützt und begleitet mich dabei, dass ich meinen weiblichen Zyklus als kraftvoll, lebendig und bereichernd erleben darf. Dann kann ich mein Frausein wieder aus vollen Zügen genießen.

Auch unerfüllter Kinderwunsch bzw Unfruchtbarkeit werden mit Zyklusproblemen in Zusammenhang gebracht. Wobei, auch viele Männer sind weniger fruchtbar als noch vor Jahrzehnten, also nimm nicht alles auf Deine Kappe - aber wenn der Zyklus stimmt und sich die Gebärmutterschleimhaut gut aufbauen kann, ist das auch für die Fruchtbarkeit eine gute Basis. Mir ist es gerade beim Thema Kinderwunsch ganz wichtig, da wieder in die Leichtigkeit und Freude zu finden und das Gefühl von "ich bin Schuld" loszulassen - es ist zu viel was da hinein spielt. Dennoch kann es helfen, Zusammenhänge rundum den Zyklus zu verstehen.

 

Wie der Zyklus durcheinander gerät

Unser Hormonsystem ist komplex und äußerst feinfühlig. Stress kann dieses fein abgestimmte Gefüge genau so durcheinander bringen wie emotionale Belastung. Auch Ernährung und Bewegung haben Einfluss. Und natürlich die Liebe und der Sex.

Wenn wir ständig gestresst sind, uns unter Druck fühlen und gleichzeitig diesen nicht über Bewegung wieder lösen, kommt es zu einer sogenannten Leber-Qi-Stagnation. Wir sind angespannt wie ein gespannter Bogen.

Spürbar wird diese Stagnation durch PMS (prämenstruelles Syndrom), Stimmungstief oder Reizbarkeit, Brustspannen und Migräne vor der Menstruation. Die Menstruation löst sich nur zögerlich.

Es gibt noch weitere Ursachen für diese Leber-Qi-Stagnation. So führt auch Kälte zu Stagnation. Kaltes rohes Essen insbesondere im Winter und auch hier Bewegungsmangel, führen zu Kälte und damit Schwäche in den Verdauungsorganen und im Unterleib – und in weiterer Folge stagniert wieder das Leber-Qi. Spürbar sind dann oft auch die kalten Füße.

Und last but not least hat auch die Ernährung Einfluss auf unsern Zyklus. Wer ständig Milchprodukte und Süßigkeiten konsumiert und dabei den ganzen Tag im Büro sitzt, kann womöglich irgendwann den Schleim nicht mehr abtransportieren – und auch hier wieder kann Stagnation die Folge sein.

 

Träume als Kraftgeberin

Solltest Du bereits Beschwerden haben, lass diese unbedingt gynäkologisch abklären. Begleitend kannst Du die Leber-Qi-Stagnation lösen durch Bewegung - und durch Shiatsu. Bewegung im Unterleib und Beckenboden ist dabei besonders von Vorteil. Gerne lade ich zu einem Probetraining beim wöchentlichen Damenunterrock Online ein – oder lasse Dir eine Aufnahme zukommen.

Und übrigens, was ich Dir nicht vorenthalten mag: Eine der besten und freudvollsten Möglichkeiten um Leber-Qi-Stagnation zu lösen ist die Umsetzung unserer Träume. Wenn's uns gut geht, kann der Zyklus fließen und wir fühlen uns wohl in unserer Haut. Drum: Do what you love!

Und wenn Träume umsetzen aus der Stagnation oder Depression heraus zu schwierig ist oder Du heute keine Möglichkeit siehst: Fang doch einfach mal mit der Bewegung oder mit Shiatsu an – and the mind will follow (und der Geist wird folgen).

 

Ich wünsche Dir alles Gute auf Deinem Weg zu einem erfüllten Frau sein. Meld Dich gerne, wenn Du Fragen hast oder ich Dich dabei unterstützen darf.

Isabell

  • Facebook

Krakauer Straße 19/4

1020 Wien

isabell@shiatsufuerzwei.at

0670 20 44 155